Der Teich vom Froschkönig


 

Mitte Mai 2014 ist erst zuerst der kleine Teich dran, diese Aufgabe ist überschaubar....

Er sollte sich grundsätzlich vom Naturteich unterscheiden, der (irgendwann) auf der anderen Seite des Weges entstehen soll. Die Form sollte erkennbar rund sein. Mit und mit entwickelte sich die Idee, betont durch Hecke und andere Pflanzen, ihn als innere Windung einer Schnecke anzulegen...

 

Stück für Stück habe ich selbst gegraben, aber beim tiefen Bereich im schweren Lehmboden, hatte ich dann starke Hilfe. Dann ging alles ganz schnell... Vlies rein, Folie rein, Wasser marsch, Teich !!!

Die nächtliche Idee, den Teich mit Backsteinen einzufassen, wurde gleich am nächsten Tag real, als mir eine glückliche Fügung diese Backsteine bescherte.

 

Ein Freund hat mir aus seinem Teich ein paar Moderlieschen mitgebracht, die sich schnell vermehrten.

Ein Plattbauchlibellenmännchen und ein Vierfleck wechselten sich im Juni auf dem Ansitz ab. Plattbäuche, Mosaikjungfern und verschiedene Kleinlibellen haben ihre Eier abgelegt. Im September wurden zwei Frösche heimisch und ich entdeckte den ersten Molch.

 


Die Plattbauchlibelle ist bei der Eiablage kaum im Foto festzuhalten. Sie erledigt das im Flug...