Bis 2016


Crocus tommasinianus Anemone blanda 'Blue Shades' Hyacithoides hispanica Chionodoxa sardensis Tulipa sylvestris

31.12.2016 Gutes Omen...

 

Am letzten Tag im Jahr habe ich für die Vögel einen übrig gebliebenen Kürbis aufgeschnitten und finde... einen neuen Anfang

 

Nachdem das alte Jahr mit der Umgestaltung des vorderen Gartens gut angefangen hat, hat mich die zweite Jahreshälfte völlig ausgebremst. Jetzt hoffe ich darauf, dass mir 2017 wohlgesonnen ist.


Crocus tommasinianus Anemone blanda 'Blue Shades' Hyacithoides hispanica Chionodoxa sardensis Tulipa sylvestris

Winterpause...

Ein bisschen Frost in feuchter Luft verzaubert den Garten


19.10.2016 Erlösung...

 

Endlich ist er da, der lange ersehnte Regen.

Für die schöne Herbstblüte kommt er hier allerdings zu spät.


Crocus tommasinianus Anemone blanda 'Blue Shades' Hyacithoides hispanica Chionodoxa sardensis Tulipa sylvestris

28.09.2016 Vorsorge...

 

Neue Blumenzwiebeln zum Verwildern.

  • Crocus tommasinianus
  • Anemone blanda 'Blue Shades'
  • Hyacinthoides hispanica
  • Chionodoxa sardensis
  • Tulipa sylvestris

15.09.2016 So sieht's aus...

 

Nach wochenlangem Regen folgte die wochenlange Trockenheit.

 

Im vorderen Garten habe ich alle 2 Tage gewässert, das meiste ist ja frisch eingepflanzt. Der hintere Garten musste sich selbst durchschlagen...


 05.07.2016 Das Sommerdrama..

 

Sommer kann man die Jahreszeit bisher eigentlich nicht nennen. Wenn ich Zeit für Gartenarbeit hätte, regnet es. Regnet es ausnahmsweise nicht, hüte ich die Kinder, habe Dienst oder bin krank.

 

Im Ergebnis ist es das gleiche... der Garten ist bis auf gelegentliches Not-Zupfen sich selbst überlassen.

 

Die Rosen sind in diesem Jahr aufgeblüht und gleich vom Regen zusammengeklatscht. Die Schnecken sind auf einem Rekordhoch, sie sind dank Dauernässe 24 Stunden am Tag aktiv. Der "Rasen" steht kniehoch und höher...

Nun habe ich Skrupel, mit dem Mäher durch das hohe Gras zu fahren, denn wenn die Sonne mal raus kommt, fliegen typische Wiesenbewohner wie Bläuling, Dickkopffalter, Kleiner Waldvogel und verschiedene Ochsenaugen über den Gräsern und auch sonst tummelt sich da eine Menge Leben.

Ob ich wohl noch lerne, mit der Sense umzugehen?


15.05.2016 Als wäre nie was gewesen...

 

Die Buchen sind grün, alles wächst.


06.05.2016 Alles drin...

 

Heute war Großkampftag!

Mit Hilfe von drei Freunden liegt die Erde jetzt da, wo sie hin soll. Es war doch viel mehr, als ich angenommen habe, so dass der niedrigere Gartenteil eine ganze Stufe höher angeschüttet wird, als ich dachte...

Die nächsten Tage werde ich wohl noch mit Geländegestaltung beschäftigt sein.


23.04.2016 Pavillon...

 

Heute mit Hilfe!!! Geschätzt die Hälfte vom Pavillon ist verfüllt. Die Lärche ist in der Erde, Stauden habe ich angehoben oder versetzt.


22.04.2016 Zwischenstand...

 

Anfangs wollte ich die Schubkarren Erde noch zählen ;) Schließlich habe ich es geschafft, so viel Erde in den Garten zu fahren, dass wenigstens die Straße frei ist. Danach wollte ich nie wieder aufstehen.


22.04.2016 Lieferung...

 

18,5 Tonnen Mutterboden werden vor Nachbars Garage abgekippt.


17.04.2016 Alle Kübel stehen...

 

Zaun weg, Pfosten abgeflext, arbeitsfertig verputzt und 2 Reihen Pflanzkübel gesetzt. 

10 Kubikmeter Erde können kommen.


10.04.2016 Zwischenstand...

 

Der Pavillon ist angehoben, die ersten Pflanzsteine stehen, die Pfosten sind bepflanzt, Erde zum Teil angefüllt.

Es geht langsam voran... Ich freue mich über jeden kleinen Fortschritt, aber jetzt muss es zügiger gehen, sonst geht mir alles ein, was ich vorübergehend ausgraben musste.


01.04.2016 Alles muss raus...

 

Ohne Worte :(

 

Den nächsten Schritt gibt mein Nachbar vor... er flext die Pfosten ab, entfernt den Maschendraht und verputz die untere Wand.


20.02.2016 Den richtigen Splitt gefunden...

 

Seit langer Zeit habe ich eine bestimmte Sorte Splitt für den Garten im Kopf. Nirgendwo habe ich ihn gefunden. Auf der Landesgartenschau habe ich ihn gesehen.

Versuchsweise habe ich 'Yellow Sun' (links) als Farbprobe mitgebracht. Die Farbprobe (rechts) einer Gartenfreundin trifft es viel mehr!

Eifeler Kalksplitt aus Ahütte.


05.02.2016 Neues Jahr, neuer Anlauf...

 

Eine Dauererkältung und jede Menge Regenwetter später gibt es endlich einen neuen Anlauf. Die erste Stütze (Ablussrohr) für den Pavillon ist eingegraben. Die anderen 5 müssen jetzt daran ausgemessen und eingesetzt werden und dann... ist alles nur noch ein Kinderspiel :D War ironisch, ist klar, oder?


27.01.2016 ...

 

Große Veränderungen werfen ihre Schatten voraus.


10.12.2015 Ein Anfang...

 

Klar ist inzwischen, der erste Gedanke ist oft der beste und jetzt wird der Garten um einen guten halben Meter angehoben.

Die Frage, wie stelle ich es an, beantwortete sich quasi von alleine, als ich von Katharina 30 große und einige kleine Pflanzkübel bekam. Jetzt kann es losgehen und ich muss nicht mehr Däumchen drehen.

Die Oberkante der Kübel in der Ecke markiert ungefähr das neue Niveau.

Der Bambus steht schon wieder in Erde.


30.10.2015 Katastrophe?...

 

Es war ja im Grunde schon seit fast drei Jahren klar, dass auf dem freien Grundstück gebaut werden würde. Nur wann und was, das war offen.

Nun wird es ein Einfamilien-Bungalow, also nicht "worst case" und seit heute weiß ich, aus meinem Südgarten wird ein Innenhof. Entlang meiner Südgrenze wird demnächst eine Garage hochgezogen. Der Nachbar schätzt, dass sie 2,30 hoch werden wird (Nachtrag: sie wurde knappe 3 Meter hoch).

Für mich bedeutet das, ich muss in meinem Südgarten völlig umdenken. Gerade hatte ich neue Rambler für den Pavillon bestellt, die müssen jetzt erst mal eingeschlagen werden, bis ich eine neue Idee habe. Der erste Gedanke ist: Garten anheben!


27.10.2015 Ausgetauscht...

 

Endlich waren die Rotbuchen da.

Die Blutbuchen auszugraben ging fix, die neuen Rotbuchen pflanzen dauerte dann doch länger. Aber nun stehen sie, sind auch zurückgeschnitten und dürfen jetzt wachsen.

E n d l i c h !


12.10.2015 Neuer Pfad...

 

Der Durchgang zwischen zukünftigem Naturteich und Rosenbeet schrie nach einer Fortführung in den anderen Gartenteil.

So habe ich die Buchenhecke geöffnet, Stauden und Zwiebeln versetzt und rechts und links die ersten echten !!! Rotbuchen gepflanzt. Diese beiden sollen irgendwann zu einem Bogen zusammenwachsen.

Der Zierapfel ganz rechts steht im dritten Jahr und beschattet schon den  kleinen Sitzplatz am Froschkönigteich.


11.10.2015 Schattenbeet...

 

Endlich habe ich mich daran gemacht, das Schattenbeet am Kompost neu zu gestalten.

Die Rand- und Zwischenbepflanzung fehlt noch.


06.10.2015 Naturteich...

 

Wenn man einmal zu Graben anfängt, werden manche Projekte zum Selbstläufer. Die Suche nach dem passenden Standort für Miscanthus 'Malepartus' war der Startschuss für den Naturteich. Er soll nicht nur größer werden als der erste, sondern auch natürlicher in die Umgebung eingebettet sein.

Hier ist aber für dieses Jahr Schluss, im nächsten Jahr wird weiter gegraben.


15.07.2015 Ein Weg, ein Baum...

 

Viel kann man in diesem heißen Sommer nicht tun. So manches bleibt noch im Topf, so kann ich effektiver gießen.

Das Schattenbeet bekommt einen provisorischen Mulchweg, irgendwas muss ich ja tun ;) Für den geplanten Teich habe ich eine Catalpa 'Aurea' als Schattenbaum gepflanzt, dann kann sie nächstes Jahr schon ein bisschen Schatten spenden.


23.06.2015 Gemüsegarten...


Der Gemüsegarten hat jetzt seine vorläufige Form und die ersten selbst gezogenen Pflänzchen sind im Beet.


11.05.2015 Frühling...

 

Der erste Blütenfrühling im Stillen Garten.


02.04.2015 Neue Beete...


Zwischen Apfelspalier und Kompost habe ich zwei neue Beete angelegt. Der Sommerflieder 'Nanho Blue' hat einen sonnigeren Platz bekommen, während die Clematis H.F. Young ihre Farbe länger im Schatten behält.


16.03.2015 Totholzhecke...


12 Meter Blaufichte sind auf 4 Meter gekappt und die Äste zur Totholzhecke aufgeschichtet.  Sichtschutz für mich und neuer Lebensraum für allerlei Getier.


14.02.2015 Buchenbogen...


Das Gartenjahr beginnt mit dem Pflanzen der Rotbuchenhecke zwischen Teich und Gemüsegarten.

Im Lauf des Frühjahrs wird sich herausstellen, dass die Rotbuchen Blutbuchen sind, so dass ich sie im Herbst nochmal austauschen muss.



06.10.2014 Von oben...


Vom Hühnerstalldach hat man einen guten Überblick über die größten Veränderungen.


07.06.2014 Ertragsgarten...


Die erste grobe Aufteilung, die Blumengarten von Nutzgarten trennt. Irgenddwann sollen Buchenhecke und Holzzaun die Bambusstöckchen ersetzen.


25.05.2014 Der kleine Teich...

 

Er ist einer von zweien und der Anfang hat sich fast von selbst gegraben. Die Form ist rund, wie ein Brunnen und soll sich schon dadurch vom späteren Naturteich auf der anderen Seite des Weges unterscheiden.


16.05.2014 Ein paar Blüten...


Entlang des Weges entstehen zaghaft erste Beete. Ich freue mich über jedes Blümchen.

Rechts auf dem Rasen sieht man die obligatorischen "Planungsstöckchen", die den kleinen Teich markieren.


24.04.2014 Apfelspalier...


Alle 4 Bäume und die Bögen stehen und bilden jetzt zusammen das Apfelspalier.


09.04.2014 Eingang...


Am Zugang zum Stillen Garten hat die Kletterrose 'Constance Spry' einen Bogen bekommen und macht so den Durchgang zum Eingang. Im Sommer 2013 musste sie die Hälfte ihrer Äste hergeben, weil der Garteneingang verlegt werden musste.


28.03.2014 Aufräumarbeiten...


Unter dem alten Winterrambour war alles von Bromeeren zugewuchert. Blühen soll es und auch wild bleiben, aber beherrschbar.



10.10.2013 Erste Idee...


Ein Apfelspalier in der Gartenmitte ist der erste Ansatz, den Garten zu strukturieren. Apfel Nummer 1 (James Grieve) steht quasi als Symbol für den Anfang.



26.06.2012 Urzustand...


Das soll mein Garten werden. Zurzeit mähe ich aus Verzweiflung Muster in die Wiese ;)



27.10.2011 Es werde Licht...

 

Die durchgegangene Weihnachtsbaumplantage auf dem südlichen Nachbargrundstück wird gerodet